Healthcare

Systeme für die Krankenhaus-IT, die Praxis-EDV und mehr

Eine Vielzahl an Krankenhäusern vertraut auf die Concat AG als strategischen Partner für die IT-Infrastruktur bzw. für die Unterstützung des IT-Betriebs durch den eigenen Service und Support (24×7).

Des Weiteren bieten wir seit vielen Jahren Lösungen für die elektronische Gesundheitskarte (eGK): Dazu gehören Konnektoren, Kartenleser, der selbst entwickelte e-Kiosk und Dienstleistungen hierfür.

NEU: Zertifizierungsschulung PED für IT-Dienstleister für Ärzte / SW-Hersteller

Ab sofort führen wir Zertifizierungsschulungen zum PED (Professioneller endnutzernaher Dienstleister) für IT-Dienstleister von Ärzten bzw. Softwareherstellern durch: Laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) dürfen nur zertifizierte PEDs die Telematik-Komponenten installieren und supporten.

Vermittelt werden die Vorgaben des BSI und der Hersteller für den Anschluss der Arztpraxis an die Telematik: Geschult wird die Handhabung und Installation von Konnektor, Kartenlesegerät und die Zusammenarbeit mit dem Concat-Helpdesk. Als von den Herstellern zertifizierter Lieferant bieten wir Ihnen ein Gesamtpaket, das die Komponenten für die Telematik-Infrastruktur, Schulungen zum PED und Support durch unseren Helpdesk umfasst.

Sie sind interessiert? Gerne informieren wir Sie über geplante Schulungen.

Dienstleistungen für KRITIS und das IT-Sicherheitsgesetz

Sie möchten Ihre Infrastruktur vor Attacken oder Malware schützen? Sie benötigen ein mehrstufiges Firewall-Konzept? Sie suchen kompetente Unterstützung für das Thema KRITIS?
Gerne betreiben wir Ihre Security-Infrastruktur in Ihren eigenen RZ-Räumen (on premises) oder in unseren hochsicheren RZ-Flächen in ISO-zertifizierten Datacentern in Deutschland.

Um ein hohes Maß an IT-Sicherheit im Krankenhaus zu erreichen, beraten und unterstützen wir Sie mit folgenden Dienstleistungen:

  • Beratung zur Einführung eines Informations-Sicherheits-Management-Systems (ISMS) nach ISO 27001
  • Sicherheitsarchitektur mit unterschiedlichen Schutzzonen und starker Verschlüsselung zum Schutz von Patientendaten
  • Schutz vor Malware durch: Security Incident und Event Management System (SIEM), Sandstorm-Verfahren, Analyse mit Forensik-Reports, Managed Antiviren-Lösungen, Enduser Protection etc.
  • Security-Workshop
  • Managed Services rund um die elektronische Gesundheitskarte
  • Betriebsunterstützung durch eigenen Service-Desk (24×7, ITIL-zertifiziert)

pdficon_small Flyer KRITIS und das IT-Sicherheitsgesetz

KoCoBox MED+ - gematik-fähiger Konnektor für die eGK

KoCoBox MED+, Konnektor für den sicheren Anschluss an die Telematik-Infrastruktur (TI)

KoCoBox MED+ – gematik-fähiger Konnektor (BSI-zertifiziert)
Der technisch völlig neu entwickelte E-Health-Konnektor unseres Partners KoCo Connector AG aus Berlin bindet die Primärsysteme (Arztpraxis- und Krankenhausinformationsysteme) sicher in das neue Gesundheitsnetz (Telematikinfrastruktur) ein.

Die erste gesetzlich zugelassene Anwendung ist das Management der Versichertendaten (VSDM): Nach dem Stecken der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) des Patienten in das Kartenterminal werden die Leistungspflicht der Krankenkassen sowie die Stammdaten des Versicherten per Online-Abgleich überprüft – wie etwa die Adresse oder der Zuzahlungsstatus. Bei Bedarf werden diese Daten dann aktualisiert.

  • Die KoCoBox MED+ bietet eine absolut sichere Kommunikation zwischen dem IT-Netz der Arztpraxis und dem Rechenzentrum der HÄVG (Hausärztevertragsgemeinschaft).
  • Hacker können in die gekapselte Box nicht einbrechen; Geheimdienste diese nicht ausspähen.
  • Die KoCoBox MED+ ist sicherer als softwarebasierende VPN-Lösungen.

Die KoCoBox MED+, als optimierte Weiterentwicklung des in der Erprobung (ORS1) eingesetzten E-Health-Konnektors, wurde von der gematik für den bundesweiten Rollout (OPB1) zugelassen.

Der Konnektor ermöglicht über ein geschütztes VPN sichere Verbindungen beim Datenaustausch:

  • innerhalb der Praxis-IT zwischen Kartenterminal(s) und Arzt-/Krankenhausinformationssystem,
  • zwischen Arzt-/Krankenhausinformationssystem und Mehrwertdiensten,
  • zwischen Arzt-/Krankenhausinformationssystem und zentraler Telematikinfrastruktur.

Dabei bietet sie:

  • einen sicheren Zugriff auf Anwendungen aus Fach- und Mehrwertdiensten des Gesundheitswesens,
  • via Telematikinfrastruktur einen sicheren Internetzugang sowie die Verbindung zu den sicheren Netzen der KVen (ohne weitere Geräte),
  • zukünftig die Verwendung des Heilberufsausweises (HBA) zum Erzeugen und Prüfen qualifizierter elektronischer Signaturen (QES).

pdficon_small Flyer KoCoBox MED+ gematikfähiger Konnektor

pdficon_small  Konformitätserklärung

Praxis-EDV - IT-Unterstützung für Ärzte
Wir unterstützen Sie bei Einführung und Betrieb wesentlicher Komponenten für Ihre Praxis-EDV, z. B. eGK Kartenlesegeräten und Konnektoren. Damit können Sie sofort starten: Wir kümmern uns um die Aktualität Ihres Systems, unabhängig von Änderungen der Vorgaben.

  • Fundiertes Prozesswissen für Telematik
  • Support für dezentrale Komponenten nach ITIL
  • Partnerschaften mit den Technologieführern von Kartenlesegeräten und Konnektoren

pdficon_small Flyer Praxis-EDV

Kartenlesegeräte für die elektronische Gesundheitskarte

eGK Kartenlesegerät eHealth200 BCS für stationären Einsatz
Das eHealth200 BCS Terminal mit gematik-Zulassung unseres Partners Identive GmbH (SCM Microsystems) wurde speziell für die schnelle und komfortable Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte bei Leistungserbringern und in Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt.
pdficon_small Flyer Kartenlesegerät eHealth200

eGK Kartenlesegerät eHealth500 für mobilen Einsatz
Das mobile Kartenlesegerät eHealth500 mit gematik-Zulassung ist für den Vorort-Einsatz beim Patienten konzipiert und speichert bis zu 200 Karten. Zusätzliche Anschlussmöglichkeiten vereinfachen die Einbindung in das bestehende Praxisnetzwerk.
pdficon_small Flyer Kartenlesegerät eHealth500

e-Kiosk für die eGK in der Praxis oder im Krankenhaus
Concat eKioskKiosk für die elektronische Gesundheitskarte
Zielgruppe: Arztpraxen, Apotheken, Krankenhäuser, Krankenversicherungen etc.

Die wesentlichen Vorteile:

  • Der Kiosk funktioniert völlig unabhängig von der Praxis-Software/der vorhandenen IT.
  • Der Online-Update der Versichertenstammdaten der eGK spart erhebliche Kosten (Kassen brauchen keine neuen Karten ausstellen).
  • Der Kiosk ermöglicht eine Vielzahl an Services, z. B. kann eine Apotheke ihren Kunden eine sogenannte Pulswellen-Blutdruck-Messung anbieten, die in Verbindung mit dem Mobil-O-Graphen und der eGK durchgeführt wird. Die gesicherte mobile VPN-Verbindung erfolgt über M2M von Vodafone.
  • Der Kiosk ist für die sofortige Inbetriebnahme vorkonfiguriert und in 20 Minuten einsatzbereit.
  • Die IKK Nord und die Lloyds-Apotheke Ingolstadt testeten dies bereits erfolgreich.

pdficon_small Flyer e-Kiosk für die eGK in der Praxis oder im Krankenhaus

Telemedizin as a Service
Mobile Diagnose- und Therapieplattform COMES® der TU München für Patient & Arzt: Die Verknüpfung von biomedizinischen Sensoren mit elektronischen Medien und telematisch orientierten Datenbanken eröffnet den Weg zu einer individualisierten und personalisierten Telemedizin; sie unterstützt die Arzt-Patienten-Beziehung. Unser Tochterunternehmen Synergy Systems hat dafür das Backend entwickelt und betreibt das COMES-Expertensystem im Rechenzentrum in München.

Mehr Informationen über COMES finden Sie auf der arrow_blue_double Webseite comes-care.

Im Ärzteblatt ePaper 4/2014 ist ein Artikel über COMES erschienen.

Referenzen & Kontakt

Krankenhäuser, Universitätskliniken, Krankenversicherungen und Facharztpraxen vertrauen auf unsere Kompetenz bei der IT-Unterstützung und bei Healthcare-Lösungen. Dazu gehören das Hospital zum Hl. Geist Frankfurt, das St. Josefs Hospital Wiesbaden, das Universitätsklinikum Magdeburg, das Klinikum Hanau, das St. Vincenz-Krankenhaus Limburg und viele andere.

Neue Referenz:
h&k datenverarbeitung & solutio GmbH erreichen gematik-Konformität für PVS-Software in Rekordzeit

Kontaktieren Sie uns:

E-Health IT / eGK Anfrage
Links zu Presseberichten

ÄrzteZeitung: Werden kleine SW-Häuser abgehängt?

ÄrzteZeitung: Video-Sprechstunde – Technik greift dem Gesetz vor

Ärzteblatt: Therapieplattform COMES – Für ein selbstbestimmtes Leben

Ärztezeitung.de: Showroom Telemed eröffnet

Heise.de: Die Medizin-IT und die Vernetzung

CIO: Knappschaft aktualisiert Stammdaten in Sekunden

Management + Krankenhaus: St. Vincenz zeigt Pioniergeist