h&k Datenverarbeitung und solutio GmbH: Vorkonfigurierter, gematik-zertifizierter Konnektor und Kartenlesegerät

Startseite/Casestudies/h&k Datenverarbeitung und solutio GmbH: Vorkonfigurierter, gematik-zertifizierter Konnektor und Kartenlesegerät
  • h&k Datenverarbeitung und solutio GmbH

    Implementierung einer Telematikinfrastruktur in Rekordzeit

h&k Datenverarbeitung und solutio GmbH: Vorkonfigurierter, gematik-zertifizierter Konnektor und Kartenlesegerät

Die Herausforderung

Die geplante Einführung der elektronischen Gesundheitskarte verlangt Verschlüsselungsverfahren mit hohem Sicherheitsstandard. Dies stellte den Datenverarbeiter h&k vor die Herausforderung, die elektronische Verwaltung in Zahnarzt- und Arztpraxen möglichst unkompliziert an gesetzliche Anforderungen anzupassen.

Auch der Praxissoftware-Entwickler Solutio musste seine Software „Charly“ auf den Start der eGK vorbereiten. Notwendig wurden unter anderem neue Kartenlesegeräte sowie Updates der Praxissoftware und der Ärzteinformationsysteme.

 „Unsere Kunden können jetzt frühzeitig ihre Praxis an die Telematik anschließen“ … „Unsere Kunden, insgesamt 600 kieferorthopädische und zahnärztliche Praxen, können nun ein Upgrade auf die neue Version von Praxident durchführen und sind damit vorbereitet für den Anschluss an die TI und den neuen Konnektor.“ … „Concat hat uns mit ihrem ausgereiften SDK, den gelieferten Komponenten und ihrem Helpdeskservice sehr gut vorangebracht“

Hubert Kubitschek
Geschäftsführer der h&k

“Von der schnell realisierten Anbindung der
Zahnarztsoftware CHARLY an die Telematikinfrastruktur profitieren nun mehr als 3.200
Kunden deutschlandweit.”

Ìlona Schneider
Geschäftsführerin der solutio GmbH

Lösung

Telematikinfrastruktur

Branche

Praxis Software

Unternehmensgrösse

<100 Mitarbeiter

Lösung

Vorkonfigurierter, gematik-zertifizierter Konnektor und Kartenlesegerät – Service aus einer Hand

Die solutio GmbH in Holtzgerlingen und die Nürnberger h&k Datenverarbeitung nutzten jeweils das Software Development Kit (SDK) der Concat AG.

h&k etwa passte seine Software Praxident durch einfache Integration von Spezifikationen schneller an die Vorgaben der Zertfizierungsstelle gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH) an und erreichte so eine Konformitätsbestätigung in Rekordzeit.

In Kombination mit dem Concat-Helpdesk, das den Arztpraxen mit praktischen Tipps zur Verfügung stand, wurde der bisher größte Datentransfer in der Geschichte des Gesundheitswesens komplikationsfrei möglich.

Gesund vernetzt – in einem Schritt

Concat ermöglicht folgende Leistungen:

  • Der SDK-Adapter und Interface sorgen für schnellere Anbindung von Verwaltungs- und Praxissoftware

  • Schnellerer Online-Abgleich der Versichertenstammkarten

  • Schnellere Anpassung in der Auswertung von CETP-Events, die den Transport von Blutfetten (Cholesterinen) abbilden

  • Schnelleres Management von Karten –und Kartenterminals

  • Schnelleres Management in der Verwaltung von Prüfnachweisen der Software

Insgesamt sparte h&k dank SDK einhundert Tage zur Anpassung an die gematik-Schnittstelle und ist seither rundherum „gesund vernetzt“.

Ergebnis & Nutzen

Portrait h&k

Seit 1979 erstellt die h&k Datenverarbeitung in Nürnberg Software für zahnärztliche und kieferorthopädische Verwaltungsaufgaben. Hauptanliegen ist eine langfristige und umfassende Betreuung der Anwender, die überwiegend durch Ingenieure und die Entwickler selbst erfolgt. Mittlerweile zählt das Unternehmen mehr als 600 Praxen zu ihren Kunden.

Portrait solutio GmbH

Dicht am Praxisalltag der Zahnärzte entwickelt die solutio GmbH seit 25 Jahren erfolgreich die Praxismanagement-Software CHARLY. Mit mehr als 100 „Solutianern“ betreut das inhabergeführte, mittelständische Unternehmen über 3.200 Zahnarztpraxen und mehr als 27.000 Lizenzen in fünf Ländern. CHARLY, das Herz in der digital vernetzten Zahnarztpraxis der Zukunft, unterstützt Zahnarztpraxen mit Einzigartigkeit und Relevanz in exzellentem Praxismanagement. Mit den CHARLY Apps bietet die solutio GmbH mobile Lösungen für die digitali-sierte und vernetzte Praxis.

Partner

Ausführliche Case-Study zum Download

Relevante Casestudies

St. Josefs-Hospital: Zentrales SAN gibt IT-Strategie Schwung bis 2021

Thomas Gorniok, IT-Leiter, St. Josefs-Hospital in Wiesbaden