Bensheim, 07. April 2022 – Die Concat AG startet ein Partnerprogramm für kleine und mittlere Systemhäuser auf Basis von HPE GreenLake. Als Basis dafür betreibt Concat eigene Cloud-Infrastrukturen in Frankfurt und München. Dies befähigt Partner, als Service-Provider ihren Kunden skalierbare IT-Kapazitäten (IT as a Service) zu offerieren, ohne selbst eine Cloud besitzen zu müssen.

Als Platinum-Partner von Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat Concat von Beginn an auf HPE GreenLake gesetzt und seit 2016 eine Reihe von Projekten für Kunden realisiert – sowohl auf internationaler Ebene wie auch im regionalen Mittelstandsumfeld. Mit den Cloud-Services powered by HPE GreenLake verfügt der Bensheimer Serviceprovider über ein umfassend skalierbares System und öffnet seine Cloud nun für Systemhaus-Partner. Somit können Partner ihren Kunden die Mehrwerte eines Consumption-Modells bieten.

Die Concat-Cloud umfasst unterschiedliche Betriebsmodelle, 24×7-Service, Hardware und Software auf neuestem Stand, höchste Sicherheitsstufen sowie Verfügbarkeiten. Das Portfolio reicht vom klassischen Hosting/Housing über IaaS, SaaS oder PaaS bis hin zu speziellen Lösungen für Backup, VDI oder georedundante Recovery-Services. Die Partner bekommen Zugriff auf die Experten sowie die Service- und Supportorganisaton der Concat AG.

Bedarfsgenaue Leistung und Abrechnung auf Consumption-Basis

„Das Pay-per-Use-Angebot auf GreenLake-Basis eröffnet neue Geschäftspotenziale für interessierte Systemhäuser: Sie können mit der Concat-Cloud ihr Portfolio ausweiten und ihre Kunden auf dem Weg in die IT-Zukunft begleiten“, erläutert Astrid Dissmann, Vertriebsleiterin der Concat AG. Ziel ist es, gemeinsam mit den Partnern das Cloud-Geschäft für deren Kunden zu entwickeln. Astrid Dissmann betont dabei, dass „die Systemhaus-Partner ihre Kunden weiterhin vollumfänglich betreuen, wir unterstützen sie lediglich bei der Umsetzung des Consumption-Modells.“

Der Vorteil des GreenLake-Konzepts: Ein Partner muss keine eigene Cloud-Infrastruktur erwerben sowie betreiben und kann sein Geschäft um IT-as-a-Service veredeln. Die Kunden der Partner beziehen den individuellen Bedarf an Compute-, Speicher- oder Netzwerkkapazität als Service und bezahlen monatlich die jeweils verbrauchte Menge.

Als Option können Partner ihren Kunden die Möglichkeit anbieten, die HPE GreenLake-Infrastruktur direkt im Kunden-Rechenzentrum (on Premises) aufzustellen. Der Betrieb erfolgt durch Concat oder den Kunden selbst.

Stefanie Hahn, Channels & Ecosystems Sales Manager HPE GreenLake Cloud Services DACH, sieht in Concat einen langjährigen, erfahrenen Greenlake-Partner: „Concat hat in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt, dass sie Kunden auf dem Weg in die GreenLake-Welt erfolgreich begleiten können. Sie gehörten zu den ersten, die ein GreenLake-Projekt in mehreren Ländern umsetzten und wurden im Jahr 2020 als DACH As-a-Service Partner of the Year ausgezeichnet. Mit Concat an der Seite lässt sich für alle Beteiligten eine zukunftsorientierte, innovative Win-Win-Situation schaffen.“

Concat-Cloud FRA1 und MUC2 bei NTT Global Data Center

Concat AG betreibt für ihre Cloud bei NTT Global Data Center in Frankfurt und München eigene Infrastrukturen für Colocation, Hosting (shared und dediziert) sowie IT-as-a-Service. Für weltweit agierende Kunden sind globale Konstrukte möglich. Mit mehr als 65.000 Quadratmetern Rechenzentrums- und Technikfläche und eigenem Umspannwerk ist der Campus von NTT in Frankfurt der größte einzelne Rechenzentrumsstandort in Europa und an die wichtigsten Carrier-Hubs und Cloud-Netzwerke sowie an DE-CIX angeschlossen.

Pressemitteilung zum Download

 

Managed Services aus der Concat-Cloud powered by HPE GreenLake