Mit dem erstmalig vergebenen uScale Award des Jahres 2021 hat Fujitsu die Concat AG auf einer Partnerveranstaltung in München für ihre Innovativität ausgezeichnet. Der Hersteller ehrte Concat außerdem für die erfolgreiche Integration der Pay-per-Use-Lösung uScale in das Lösungsportfolio und die erfolgreiche Umsetzung von Kundenprojekten im Bereich Healthcare und öffentliche Auftraggeber.

Bei der verbrauchsbasierten Dienstleistung uScale vermeiden Kunden hohe Anfangsinvestitionen und bezahlen nur, was sie jeden Monat verbrauchen. Außerdem steht jederzeit ein Wachstumspuffer für die schnelle Umsetzung neuer Workloads zur Verfügung.

Zu den Kunden der Concat, die bereits den Pay-per-Use-Service nutzen, gehören die Stadt Ludwigshafen und ein Klinikverbund aus Hessen mit 13 Kliniken.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung unserer Leistung“, sagt Olaf von Heyer, Vorstand der Concat AG. „Sehr gerne nehme ich den uScale Award entgegen: stellvertretend für das Team von Joachim Opper samt der Concat-Fujitsu-Techniker. Sie haben Pionierarbeit geleistet, indem sie unsere Kunden von dem flexiblen Pay-per-Use-Modell uScale unseres Partners Fujitsu überzeugen konnten.“

Und Joachim Opper, Prokurist bei Concat AG, ergänzt: „Unsere Kunden schätzen besonders die finanzielle Risikominimierung sowie die hohe Agilität im eigenen Datacenter wie in einer Cloud, die uScale ihnen ermöglicht. Die Transparenz der IT-Servicekosten sorgt zudem für Planungssicherheit auf Jahre.“

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Fujitsu und Concat währt bereits seit vielen Jahren und wurde mehrfach durch Awards bestätigt.

Bildunterschrift (von links):
Santosh Wadwa, Head of Product Channel Sales Central Europe, Marion Winkler, Head of Partner Management Central Europe, und Kürşad Dönmez, Partner Manager Central Europe übergaben den Fujitsu uScale Award 2021 an Concat-Vorstand Olaf von Heyer (2. v. links).

Herausragende Leistung für Innovation gewürdigt